Optimierung der Workload-Platzierung in Ihrer Hybrid Cloud  

Increase Landing Page Conversions

Viele IT-Abteilungen sind derzeit dabei, ihre Infrastruktur zu modernisieren – entweder im Rahmen einer Strategie zur digitalen Transformation (DX) oder angetrieben vom Wunsch, die Effizienz zu verbessern, die Komplexität zu reduzieren und/oder die Kosten für IT-Betriebsabläufe zu senken. In Verbindung mit diesen Bemühungen stellen Unternehmen Anwendungen der nächsten Generation bereit, die den IT-Führungskräften mehr als je zuvor abverlangen, wenn es um die Einhaltung der Anforderungen an Agilität, Performance, Verfügbarkeit und Datenmanagement geht. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, suchen IT-Abteilungen nach Technologien für Cloud, Accelerated Computing, Solid-State-Massenspeicher, verteilte Daten, softwarebasierte Infrastruktur, Scale-outArchitekturen sowie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen (KI/ML).

Cloud-Technologien spielen in der modernisierten Infrastruktur eine wichtige Rolle. Cloud-Plattformen bieten eine höhere IT-Agilität, stellen On-Demand-Zugriff auf IT-Ressourcen bereit und ermöglichen Unternehmen eine Umstellung auf abonnementbasierte Preismodelle, mit denen sie ihre Ausgaben viel enger an der tatsächlichen Nutzung ausrichten können. Auch wenn Unternehmen anfänglich bei der Einführung von Cloud-Technologie auf die Public Cloud setzten, ist IDC der Ansicht, dass Unternehmen zur Modernisierung der Infrastruktur zunächst eine Hybrid-Cloud-Strategie erarbeiten sollten. Eine Hybrid-Cloud-Umgebung stellt herkömmliche On-Premises- sowie Private- und PublicCloud-Bereitstellungsmodelle unter einem vereinheitlichten Management-Dashboard bereit, das eine gemeinsame Experience beim Betrieb über alle Plattformen und Umgebungen hinweg ermöglicht. Eine Hybrid-Cloud-Strategie bietet die größte Flexibilität für eine optimale Workload-Platzierung, da sie alle drei Optionen umfasst – von denen jede einige einzigartige Vorteile bietet.

Für alle Workloads gibt es zu jedem gegebenen Zeitpunkt in dessen Lebenszyklus in der Regel eine Bereitstellungsoption, die besser geeignet ist als die anderen. Unternehmen sollten zu Beginn der Modernisierung der Infrastruktur überlegen, wie sich Workloads je nach Nutzungsmerkmalen und organisatorischen Zielen optimal platzieren lassen. Bei der Entwicklung einer erfolgreichen HybridCloud-Strategie besteht das ultimative Ziel darin, die strategischen Entscheidungen zur WorkloadPlatzierung so zu treffen, dass Service-Level-Agreements (SLAs) erfüllt werden, die Sicherheit verbessert wird und maximale Effizienz bei minimalen Kosten erzielt wird.

Im Rahmen einer umfassenden Primärerhebung hat IDC Anfang 2020 untersucht, wie Unternehmen im Laufe der digitalen Transformation bei der Workload-Platzierung vorgehen und welche Auswirkungen dies auf die Ziele und Strategien rund um eine modernisierte Infrastruktur hat. Wichtige Erkenntnisse waren unter anderem:

  • Eine modernisierte Infrastruktur wird von 91,1 % der Unternehmen als entscheidender Faktor für den Erfolg der digitalen Transformation angesehen. Von diesen Unternehmen sind rund 70 % in den nächsten zwei Jahren mit einer Aktualisierung von Servern, Storage und/oder Data Protection beschäftigt.
  • 95,7 % der Unternehmen haben die Anweisung der Unternehmensführung, CloudTechnologien zu nutzen. Mehr als die Hälfte (53,8 %) wurden von der Unternehmensführung angewiesen, Hybrid-Cloud-Umgebungen zu unterstützen.

Get it Now!